EXXplore
Untersuchungsequipment
Die Inspektionsanlagen die zum Einsatz kommen sind je nach Einsatzzweck fest im Inspektionsfahrzeug eingebaut (stationär) oder tragbar (mobil). Somit können auch unter schwersten Einsatzbedingungen wie zum Beispiel unter Tage Inspektionseinsätze wie Bohrloch- oder Leitungsbefahrungen mit Fernsehsonden durchgeführt werden.

Untersuchungsequipment mobil Tragbare Kamerasysteme können an fast jeden Ort gebracht werden um TV-Inspektionen durchzuführen. Neben endoskopischen Kamerasystemen sind Bohrloch- Brunnen- Leitungssonden mit bis zu 200 m Kabellänge vorhanden. Zum Teil sind diese Kamerasysteme auch ohne Netzanschluß anwendbar

Untersuchungsequipment stationär Unsere Untersuchungsfahrzeuge sind mit kompletten Kameraeinheiten ausgestattet, wovon manche Systeme auch mobil und somit nicht an das Fahrzeug gebunden sind. Damit sind auch unwegsame, schwer erreichbare Bohrlöcher und Brunnen leicht und qualitativ hochwertig inspizierbar. Die Kameras werden über ein Spezialkabel vom Bedienstand im Fahrzeug oder mit dem mobilen Bedienstand ferngesteuert. An den Beobachtungsmonitoren kann eine erste Analyse des Bohrloch-, Brunnenzustands vorgenommen werden und die Kameras an spezifischen Stellen herangefahren werden.

Die Bohrloch- oder Brunnenbefahrung wird mit modernster Inspektions- und Protokollsoftware gespeichert und dokumentiert. In dem Fernsehbild sind Daten wie Titel, Datum, Tiefe und Kommentare eingeblendet. Dabei werden digitale Abspielprotokolle erzeugt und dem Kunden zur Verfügung gestellt. Gleichzeitig wird ein Inspektionsbericht mit allen Feststellungen ausgedruckt in dem auch Bildschirmfotos von besonderen Feststellungen abgebildet sind. Zusätzlich werden Filme auf Wunsch auf analoge Videoformate wie VHS- oder SVHS-Band oder digital als Digital8-Band, VCD, SVCD, MPEG2-DVD oder DVIX-DVD gespeichert. Von besonderen Stellen werden mittels Videoprinter Sofortbilder für die Bild-Dokumentation erstellt.

Zur Bewertung aller nun zur Verfügung stehenden Informationen werden anschließend alle Brunnendaten von Sachverständigen Geologen, Hydrologen und Brunnenbauern analysiert. Das Ergebnis wird in einem Gutachten mit Bilddokumentation dargestellt und entsprechende Empfehlungen für evtl. notwendigen Maßnahmen ausgearbeitet. Als Inspektionssoftware werden die Programme EasyWell (Brunnen) und EasyCan (Rohrleitungen) sowie EasyVideo der Firma Spering Microssystems eingesetzt. Die TV-Inspektion kann mit geophysikalischen Untersuchungen ergänzt werden. Dadurch sind wir in der Lage Ihnen alle benötigten Daten zu liefern die für die Beurteilung eines Brunnen, einer Grundwassermessstelle oder eines Bohrloches erforderlich sind.

Inspektionsbus Kamera für unter Tage Kamera, Stand und Kabel